Landeshauptstadt Dresden - sauber.dresden.de

https://sauber.dresden.de/de/voller-papierkorb-und-container.php 23.04.2019 08:11:47 Uhr 17.11.2019 23:05:34 Uhr
Kopfgrafik
© Agentur Jagdfieber|Fotolia|igorp17

Überfüllte Papierkörbe & verstopfte Wertstoffcontainer

In Dresden gibt es fast 4 000 Papierkörbe an Straßen, Wegen und Plätzen sowie an Spielplätzen und in Grünanlagen. Die meisten Papierkörbe haben mindestens ein Volumen von 90 bis 110 Liter, rund um den Neumarkt ca. 50 Liter. Im Durchschnitt werden sie dreimal pro Woche geleert, wenn nötig auch zweimal am Tag – in Abhängigkeit von Jahreszeit und Standplatz.

Aber: Wir können die Stadt nicht mit Papierkörben pflastern. Sie finden einen Papierkorb immer da, wo viele Menschen verweilen, wo Bänke stehen, vor allem natürlich in der Innenstadt oder bei Touristenattraktionen. Außerdem gibt es welche an den Haltestellen und in den Stadtteilzentren.

Was geht gar nicht?

  • Müllsäcke aus Haushalten oder Kleingärten haben in den Papierkörben nichts zu suchen.
  • Eigentlich sind die Papierkörbe nur für unterwegs anfallende Abfälle wie Taschentücher, einzelne Verpackungen, Flaschen oder kleinere Essensreste wie bspw. Bananenschalen gedacht.

Unser Appell

  • Wenn der Papierkorb schon voll ist, nutzen Sie bitte den nächsten.
  • Nutzen Sie Mehrwegbecher! Langlebige Mehrwegbecher schonen Ressourcen, reduzieren Abfälle, überquellende Papierkörbe und verschmutzte Straßen.

Wertstoffcontainer

Im gesamten Stadtgebiet gibt es etwa 640 Containerstandplätze, die Hälfte davon hat auch Container für Papier und Pappe. Die Leerung erfolgt bedarfsgerecht – mindestens einmal pro Woche, an einigen Standplätzen bis zu fünfmal in der Woche.

Übrigens
Einwurfzeiten sind in der Dresdner Polizeiverordnung geregelt: Glas darf werktags von 7 bis 20 Uhr eingeworfen werden. Der Einwurf von Altpapier ist nicht geregelt.

Was geht gar nicht?

  • Kartons im Ganzen durch die Öffnung quetschen
    Große Kartons, die im Ganzen durch die Öffnungen geschoben werden, verstopfen nicht nur die Öffnungen, sondern gauckeln allen anderen einen vollen Container vor. Deshalb: Mach's flach und klein.
  • Vor den Containern parken
    Die letzte Parklücke vor einem Containerstandplatz gesichtet? Keine gute Idee! Aus Sicherheitsgründen können diese Container nicht geleert werden. Und Sie müssen mit einem Bußgeld rechnen. 2018 wurden 674 Ordnungswidrigkeiten, bei denen PKWs einen Wertstoffcontainer zuparkten, angezeigt und nach StVO geahndet.

Voller Container nervt?

  • Nicht warten bis am Sonnabend alle ihre Flaschen, Gläser oder Pappen zum Container bringen wollen. Einfach mal schneller sein!
  • Blaue Tonne bestellen und Kartons am Haus loswerden!

Drucken